Reisefinder

 

Kataloge für 2019

Katalog anfordern

  • Bus- und Flugreisen
  • Kreuzfahrten
  • Wanderreisen
  • Rundreisen
  • Tagesfahrten
    (erhältlich ab Februar 2019)

Erlebniswandern an der Algarve - 8 Tage

Flugreisen Wanderreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
20.04.2019 - 27.04.2019
Preis:
ab 969 € pro Person

Die Sage erzählt, dass ein maurischer König für seine Geliebte tausende und abertausende Mandelbäume an der Algarve anpflanzen ließ. Ob diese Sage wahr ist oder nicht; Tatsache ist, dass die Algarve als südlichste und kleinste Provinz Portugals mit seinen verschiedenartigen Landschaftsformen und seinem milden Klima ideale Wandermöglichkeiten für alle Naturliebhaber bietet. Die einzigartige Küste mit ihren einsamen Sandbuchten und unberührten Badestränden oder das sanftwellige Hügelland des Barrocal mit seinen ursprünglichen Dörfchen bezaubern ebenso wie das schroffe Granitgebirge der Sierra de Monchique. Es ist unmöglich, von diesem wunderbaren Wandergebiet nicht begeistert zu sein.

1. Tag: Anreise
Transfer zum Flughafen und Flug nach Faro. Transfer zum Hotel. Zimmerbezug und Abendessen.

2. Tag: Salema – Praia da Luz
Schwierigkeitsgrad: 2
Gehzeit ca. 4 Stunden - Höhenunterschiede ca. 100 m

Wir beginnen die heutige Küstenwanderung in Salema, einem gemütlichen Fischer- und Ferienort. Auf der Route passieren wir verschiedene Buchten und genießen die Ausblicke auf den Atlantik. Nach einem Zwischenstopp im Fischerdorf Burgau erreichen wir Praia da Luz.

3. Tag: Am Fuße des Picota

Schwierigkeitsgrad: 3
Gehzeit ca. 4 Std. - Höhenunterschiede ca. 600 m

Diese Route führt uns zum Picota, dem zweithöchsten Berg der Algarve (902 m). Entlang des Weges haben wir die Möglichkeit, die seltene Westiberische Pfingstrose, Zistrosen und Orchideen zu sehen. Wir passieren alte Eichen- und Eukalyptusbäume und am Picota angekommen, haben wir an einem klaren Tag einen herrlichen Blick auf die Südküste. Die letzte Strecke führt uns durch die Via Algarviana.

4. Tag: Benagil Sra. da Rocha
Schwierigkeitsgrad: 2
Gehzeit ca. 4 Std. - Höhenunterschiede ca. 100m

Diese Route beginnt am Strand von Sra. da Rocha und führt entlang dramatischer Klippen mit einem spektakulären Blick auf das Meer. Der weitere Weg führt entlang der Küste bis Farol da Alfanzina und vorbei an der typisch mediterranen Vegetation.

5. Tag: Zur freien Verfügung
Genießen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels oder erkunden Sie die Umgebung auf eigene Faust.

6. Tag: Ria Formosa und Besuch der Markthallen Olhão
Schwierigkeitsgrad: 1
Gehzeit ca. 4 Std. - Höhenunterschiede ca. 200 m

Wir fahren zunächst nach Quinta do Lago. Heute geht es in die Sümpfe des Naturparks Ria Formosa und in die Süßwasserlagunen von Quinta do Lago zur Vogelbeobachtung. Hier sind einige der lokalen Arten zu finden wie das Purpurhuhn, Zwergdommel und die rote Kolbenente. Das ganze Jahr über zu sehen sind Arten wie der Löffler, Flamingo, Stelzenläufer, Säbelschnäbler und Seeregenpfeifer.

7. Tag: Ingrina, Sagres und Cabo Sao Vicente
Schwierigkeitsgrad: 2
Gehzeit ca. 5 Std. - Höhenunterschiede ca. 100 m

Bei dieser Wanderung entlang der Costa Vicentina und dem Alentejo Südwest Naturpark können wir eine nahezu unberührte Landschaft genießen. Der Wanderpfad schlängelt sich entlang dramatischer Klippen und endet in Sagres. Wir besuchen das Cabo São Vicente, den südwestlichsten Punkt Europas – auch als Ende der Welt bekannt.

8. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug. Rückfahrt in die Zustiegsorte.
 

  • Transfer zum Flughafen und zurück
  • Flug nach Faro und zurück
  • Transfer vom vom Flughafen ins Hotel und zurück
  • 7x Übernachtung mit Halbpension im 4*Hotel
  • 5 geführte Wanderungen
  • alle Wandertransfers mit Wanderführer im Echle-Reisebus
  • Echle Zubringerservice

Begrenztes Flugkontingent. Sollte dieses nicht mehr verfügbar sein, können sich Flugzuschläge ergeben.

 

Vila Galé Náutico

 
Details
  • Doppelzimmer
    969 €
  • Einzelzimmer
    1213 €

Vila Galé Náutico

 

Schönes 4-Sterne-Hotel in Armacao de Pera an der Algarve. Der Strand ist zu Fuß in wenigen Gehminuten erreichbar. Alle Zimmer sind mit Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, TV und Telefon ausgestattet.

Hoteladressse:
Vila Galé Náutico
R. de Vale do Olival,
8365-158 Armação de Pêra, Portugal
Telefon: +351 282 310 000

1. Tag: Anreise
Transfer zum Flughafen und Flug nach Faro. Transfer zum Hotel. Zimmerbezug und Abendessen.

2. Tag: Salema – Praia da Luz
Schwierigkeitsgrad: 2
Gehzeit ca. 4 Stunden - Höhenunterschiede ca. 100 m

Wir beginnen die heutige Küstenwanderung in Salema, einem gemütlichen Fischer- und Ferienort. Auf der Route passieren wir verschiedene Buchten und genießen die Ausblicke auf den Atlantik. Nach einem Zwischenstopp im Fischerdorf Burgau erreichen wir Praia da Luz.

3. Tag: Am Fuße des Picota
Schwierigkeitsgrad: 3
Gehzeit ca. 4 Std. - Höhenunterschiede ca. 600 m

Diese Route führt uns zum Picota, dem zweithöchsten Berg der Algarve (902 m). Entlang des Weges haben wir die Möglichkeit, die seltene Westiberische Pfingstrose, Zistrosen und Orchideen zu sehen. Wir passieren alte Eichen- und Eukalyptusbäume und am Picota angekommen, haben wir an einem klaren Tag einen herrlichen Blick auf die Südküste. Die letzte Strecke führt uns durch die Via Algarviana.

4. Tag: Benagil Sra. da Rocha
Schwierigkeitsgrad: 2
Gehzeit ca. 4 Std. - Höhenunterschiede ca. 100m

Diese Route beginnt am Strand von Sra. da Rocha und führt entlang dramatischer Klippen mit einem spektakulären Blick auf das Meer. Der weitere Weg führt entlang der Küste bis Farol da Alfanzina und vorbei an der typisch mediterranen Vegetation.

5. Tag: Zur freien Verfügung
Genießen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels oder erkunden Sie die Umgebung auf eigene Faust.

6. Tag: Ria Formosa und Besuch der Markthallen Olhão
Schwierigkeitsgrad: 1
Gehzeit ca. 4 Std. - Höhenunterschiede ca. 200 m

Wir fahren zunächst nach Quinta do Lago. Heute geht es in die Sümpfe des Naturparks Ria Formosa und in die Süßwasserlagunen von Quinta do Lago zur Vogelbeobachtung. Hier sind einige der lokalen Arten zu finden wie das Purpurhuhn, Zwergdommel und die rote Kolbenente. Das ganze Jahr über zu sehen sind Arten wie der Löffler, Flamingo, Stelzenläufer, Säbelschnäbler und Seeregenpfeifer.

7. Tag: Ingrina, Sagres und Cabo Sao Vicente
Schwierigkeitsgrad: 2
Gehzeit ca. 5 Std. - Höhenunterschiede ca. 100 m

Bei dieser Wanderung entlang der Costa Vicentina und dem Alentejo Südwest Naturpark können wir eine nahezu unberührte Landschaft genießen. Der Wanderpfad schlängelt sich entlang dramatischer Klippen und endet in Sagres. Wir besuchen das Cabo São Vicente, den südwestlichsten Punkt Europas – auch als Ende der Welt bekannt.

8. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug. Rückfahrt in die Zustiegsorte.

Die Mindestteilnehmerzahl bei allen Reisen von Echle-Reisen GmbH beträgt 20 Personen.